Ohrenkerzen

Ohrenkerzen wurden hauptsächlich bei nordamerikanischen Indianerstämmen verwendet.

Ohrenkerzen wirken rein physikalisch:
Durch einen leichten Unterdruck im Inneren des Ohres kann ein erleichternder Druckausgleich im Ohr-Stirn- und Nebenhöhlenbereich herbeigeführt werden. Ein angenehmes Wärmegefühl breitet sich aus.
Die Flamme der Ohrenkerze ruft durch ihre Bewegung leichte Vibrationswellen hervor, die als sanfte Trommelfellmassage wahrgenommen werden.

Ich verwende nur Ohrenkerzen aus pflanzlichen Wachsen oder Bienenwachsen und reiner Baumwolle, je nach Wunsch mit oder ohne Kräuter. Die Kerzen sind mit einer Sicherheitsmembran versehen, so dass kein Wachs in den Gehörgang gelangen kann.

Um die wohltuende Wirkung zu intensivieren , empfehle ich eine Nachruhe von 15-30 Minuten.

Diese Behandlung ersetzt auf keinen Fall den (Ohren)arzt!

Bei Ohrenentzündungen, Hauterkrankungen am Ohr, bei perforiertem Trommelfell oder implantierten Paukenröhrchen setze ich diese Behandlung NICHT ein.