Kräuterstempelmassage

(chin:Taozi; ind: Panta Jama/ Panta Luar: „auf zu neuen Ufern“)

Die Kräuterstempelmassage beruht auf der uralten indischen und ostasiatischen Massagekunst.

Durch das Zusammenspiel von wärmendem Öl, duftenden Kräuterstempeln und sanfter Berührung wird eine große innere und äußere Harmonie des Körpers erlangt.
Bei der Behandlung verwende ich überwiegend heimische Kräuter (aus kontrolliert biologischen Anbau oder Wildsammlung), die ich sorgfältig in Tücher fülle und zu Stempel binde.
So kann ich die Kräuter individuell auf Ihre jeweiligen Bedürfnisse abstimmen.
Zuerst salbe ich die Haut mit wärmendem Öl ein.
Mit den über Dampf erhitzten Wärmekompressen, streiche, tupfe oder walke ich anschließend -erst rascher, dann langsamer- über einzelne Bereiche oder den ganzen Körper entlang der Meridiane (Energieleitbahnen).
Dadurch können Blockaden gelöst und das innere Gleichgewicht wiederhergestellt werden.

Durch den thermischen Reiz wird die Durchblutung und der Stoffwechsel erhöht; Entgiftungsprozesse werden in Gang gesetzt und somit die Selbstheilungskräfte gesteigert. Die Wärme und Wirkung der Kräuter ist für Muskeln und Gelenke besonders wohltuend.
Auch der Hautpflege kommt die Kräuterstempelmassage zugute – alte Hautpartikel werden abgeschuppt und Zellen werden zur Neubildung angeregt.
Genießen Sie während der gesamten Behandlung die Düfte der Kräuter, Blüten, Früchte und Gewürze.
Als ich selbst meine erste Kräuterstempelmassage erhielt, fühlte ich mich noch Stunden später wie ein in flaumenweiche Decken gehülltes Baby.
Ideal auch zur Unterstützung der Frühjahrskur, sowie als Geschenk.

Ich empfehle ein älteres T- Shirt mitzubringen, da die Haut nach der Behandlung meist noch ölig ist.